Der Winter ist da!

labsas / istock

Erfolgreiche EPBD Verhandlungen könnten dem Verbraucher steigenden Komfort und Kosteneinsparungen bringen.

Der Ergänzung zur individuellen Einzelraumtemperaturregelung wurde in die EU-Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EPBD) aufgenommen.

Der Parlamentsausschuss für Industrie, Forschung und Energie (ITRE) folgte damit dem Antrag von Dr. Peter Liese, Europaabgeordneter der CDU für Nordrhein-Westfalen in der Europäischen Volkspartei.

 

Es ist bekannt und wird doch all zu oft nicht gewürdigt – die Möglichkeit der indiduellen Regelung der Temperatur in jedem einzelnen Raum!  Im Schlafzimmer setzen wir unseren Thermostatregler auf die Position 2, im Wohnzimmer auf 3 und im Badezimmer für wohlige Wärme auf 4. Der Regler erfüllt unsere Temperaturwünsche - ganz einfach, ohne zusätzliche Energie. Und so wir nehmen es schlicht als selbstverständlich hin.

Doch noch gibt es Heizsysteme in Europa, die nicht mit Thermostatregelventilen ausgestattet sind. Vier von zehn Heizkörper arbeiten mit rudimentären Ventilsystemen, bei einigen gibt es gar keine Regulierungsmechanismen. Die Temperaturregelung beschränkt sich darauf im Raum selbst so lange herumzuexperiminentieren, bis die Temperatur einigermaßen angenehm ist. “Fenster auf - Fenster zu”-Aktionen sind da natürlich vorprogrammiert.

 

Der Einbau pro Thermostatventil kostet im Durchschnitt 40 Euro. Eine Investition die sich bereits nach durchschnittlich zwei Jahren amortisiert hat. Anschließend spart man nur noch: die Ressource Energie und somit bares Geld. 

 “Energie sparen” muss weder teuer noch technisch anspruchsvoll sein, sondern geht auch einfach und preisgünstig.

Durchschnittlich nur 40€ pro Installation, aber eine intelligente Investition in die Zukunft!

Die zur Zeit andauernde Revision der Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EPBD) im Europäischen Parlament nutzte Dr. Peter Liese (MEP) zur Einreichung einer Vertragsergänzung, die grundlegend die Nutzung von Komfort und Einsparung von Kosten für alle Europäer einfordern soll: die individuelle Einzelraumtemperaturregelung.

 

Eunited Valves - the European Valve Manufacturers Association – unterstützte den Antrag von Dr. Liese während des gesamten Prozesses und freut sich über den entscheidenden Erfolg in Richtung europaweite Energieeffizienz und Kosteneinsparung.

Bleibt nur zu hoffen, dass diese wichtige Errungenschaft nicht in den folgenden Trilogue-Verhandlungen verloren geht.

 

x