Schwacher Auslandsumsatz trübt Jahresstart für Industriearmaturen

Ähnlich wie im Dezember waren im Januar die Vorzeichen beim Inlands- und Auslandsgeschäft jeweils unterschiedlich. Allerdings konnte diesmal der Inlandumsatz zulegen, während der rückläufige Auslandsumsatz für einen um 2 Prozent schrumpfenden Gesamtumsatz sorgte.

Das Plus im Inlandsgeschäft von 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ist vor dem Hintergrund des schlechten Vorjahresergebnisses zu sehen. Ebenso fällt das Minus im Auslandsgeschäft in Höhe von 21 Prozent vor dem Hintergrund des guten Vorjahresergebnis weniger stark ins Gewicht.

Detailliertere Auswertungen zu Auftragseingang und Umsatz von Absperr-, Regel- sowie Sicherheits- und Überwachungsarmaturen erhalten alle an der monatlichen Statistik teilnehmenden Unternehmen.

Bei Interesse an einer Teilnahme an der Erhebung melden Sich bitte bei Inga Kelkenberg, inga.kelkenberg@vdma.org

.