Plagiate – Sicherheitsrisiko und Umsatzverlust

Franjo / fotolia

Die Bedrohung durch Produktpiraterie steigt stetig. Neben dem finanziellen Schaden für die Originalhersteller sind Plagiate besonders riskant für die Umwelt und den Anwender.

Die Bedrohung durch Plagiate, Fälscher und Kopierer hat zugenommen. 52 Prozent der befragten Unternehmen fühlen sich von Produktpiraterie stärker bedroht als in den Vorjahren, lautet ein zentrales Ergebnis der VDMA-Studie „Produktpiraterie“. Im Vergleich zur letzten Studie von 2018 hat sich der absolute Unternehmensschaden um 300 Millionen Euro jährlich auf 7,6 Milliarden Euro erhöht. Hinter einem Plagiat können viele verschiedene Formen des Nachahmens und Fälschens stecken. Der Nachbau von einzelnen Produktkomponenten und Design-Imitationen sind dabei die häufigsten Fälschungsarten.

Sicherheitsrisiken für Käufer und Verbraucher

Neben dem Schaden für die Originalhersteller ergeben sich häufig auch erhebliche Risiken für Käufer und Verbraucher. Denn Plagiate können immer auch ein Sicherheitsrisiko für den Anwender sein.

Über die Hälfte der befragten Unternehmen berichten von Fälschungen, die eine Gefahr für Umwelt und Anwender mit sich bringen. Besonders riskant ist das, wenn es sich bei den gefälschten Produkten um Trinkwasserarmaturen handelt.

Armaturen-Plagiate bestehen nicht selten aus minderwertigen Materialien und im schlimmsten Fall sind sie mit umwelt- oder gesundheitsgefährdenden Substanzen belastet. Sauberes Trinkwasser wird so ungenießbar. Günstig produzierte Kopien verschleißen außerdem häufig schneller als Markenprodukte und weisen deutlich schlechtere Ökobilanzen auf.

Markenkauf schützt und hilft der Umwelt

Demgegenüber setzen Markenhersteller zum Schutz der Trinkwassergüte auf hohe Standards. Die Anforderungen an Werkstoffe sind außerordentlich anspruchsvoll und unterliegen strengsten Kontrollen. Ihren bedingungslosen Qualitätsanspruch belegen Markenhersteller durch zahlreiche Zertifikate und Prüfzeugnisse. Mit dem Klassifizierungssystem „WELL“ (Water Efficiency Label) etwa belegen die Unternehmen ihre Produktkonformität mit allen europäischen gesetzlichen Vorgaben. Darüber hinaus dokumentieren sie mit dem Label die besondere ökologische Ausrichtung ihrer Produkte in Bezug auf Ressourcenschonung und Energieeffizienz.

.