Konformitätsbestätigung der trinkwasserhygienischen Eignung von Produkten

Umweltbundesamt veröffentlicht 2. Änderung der Empfehlung

Das Umweltbundesamt hat die 2. Änderung seiner Empfehlung veröffentlicht, mit der die Konformität von Produkten in Kontakt mit Trinkwasser mit den geltenden Anforderungen bestätigt werden kann. Das in diesem Zusammenhang empfohlene Verfahren entspricht unverändert dem in der europäischen Bauprodukteverordnung beschriebenen System „1 Plus“.

Neu in der Empfehlung ist hingegen die Übergangsregelung, die in Zusammenhang mit der KTW-Bewertungsgrundlage verabschiedet wurde (s. dazu auch folgender Artikel: https://arm.vdma.org/viewer/-/v2article/render/49738704).

Demnach kann aufgrund der durch die COVID-19-Pandemie bedingten Schwierigkeiten bei der Durchführung von Erstinspektionen, Fremdüberwachungen und der Probennahme von Prüfkörpern die Konformitätsbestätigung von Produkten oder Bauteilen bis zum 21. März 2023 auf Grundlage einer Typprüfung (vereinfachtes Verfahren) erfolgen – auch wenn dazu eigentlich nach der oben genannten Empfehlung eine Zertifizierung nach dem 1 Plus-System notwendig wäre. Hierzu können für organische Materialien Prüfberichte herangezogen werden, die für KTW-Prüfzeugnisse erstellt wurden. Die jeweiligen Prüfberichte müssen nach dem 21. März 2013 ausgestellt worden sein.

Die aktualisierte Empfehlung mit zahleichen weiteren Informationen ist auf der Website des Umweltbundesamtes verfügbar:

https://www.umweltbundesamt.de/dokument/empfehlung-zur-konformitaetsbestaetigung-der

.