10 Jahre Blue Responsibility

Tom Bayer (fotolia)

Deutsche Sanitärhersteller engagieren sich für Nachhaltigkeit

Seit 2009 informieren führende deutsche Markenhersteller mit der Initiative Blue Responsibility über einen nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser. Dabei stehen Themen wie Trinkwasserhygiene, die Verwendung umweltfreundlicher Materialien sowie innovative Produktentwicklungen im Mittelpunkt.

Der gesellschaftlichen Verpflichtung für eine effiziente Trinkwassernutzung stellt sich die deutsche Sanitärindustrie mit ihrer 2009 gegründeten Initiative Blue Responsibility. Sie informiert über alle Facetten nachhaltiger Sanitärlösungen, klärt Vorurteile zum Thema Wassersparen auf und unterstreicht das Know-how der deutschen Sanitärindustrie. Blue Responsibility richtet sich direkt an Endverbraucher und politische Entscheidungsträger, aber auch an Architekten, Planer und Anlagenbetreiber sowie an Großhandel und Handwerk. Hinter Blue Responsibility stehen derzeit 14 führende deutsche Markenhersteller.

Die deutsche Sanitärindustrie übernimmt Verantwortung

Blue Responsibility ist Ausdruck des ökologischen und ökonomischen Verantwortungsbewusstseins der deutschen Sanitärindustrie, die ihre internationale Vorreiterrolle nicht zuletzt durch überzeugende Ökobilanzen in der Produktion bestätigt. Durch entsprechende Rohstoffauswahl und -verwendung auf allen Stufen des Fertigungsprozesses sowie durch eine hohe Recyclingintensität ihrer Produkte sorgen die Hersteller für möglichst geringe Umweltbelastungen. Auch der Einsatz fortschrittlicher Technologien sowie die Entwicklung langlebiger Produkte tragen zum Werterhalt und einer erheblichen Wasserersparnis bei. Darüber hinaus fördern und ermöglichen sie Hygiene, Gesundheit und Wohlbefinden.

Clevere Sanitärtechnik: Trinkwasserhygiene vor Wassersparen

Die Hersteller der Initiative Blue Responsibility verfolgen mit ihren Sanitärprodukten das Ziel, dass so viel Wasser wie nötig, aber so wenig wie möglich verbraucht wird. Angesichts der deutschlandweit hohen Trinkwasserreserven ist Wassersparen nicht zwingend nötig und kann sich in Bezug auf die Wasserqualität sogar negativ auswirken. Denn es erfordert einen gewissen Leitungsdurchfluss, um der Bildung von Biofilmen vorzubeugen. Nachhaltigkeit in der Trinkwassernutzung bedeutet deshalb vor allem mit cleverer Sanitärtechnik die Trinkwasserhygiene dauerhaft sicherzustellen, um auch in Zukunft von einer einwandfreien Wasserqualität zu profitieren.

Mit zukunftssicheren Produktlösungen nachhaltig handeln

Um den nachfolgenden Generationen mindestens die gleichen Ressourcen zur Verfügung stellen zu können, handeln die Sanitärhersteller der Initiative Blue Responsibility vorausschauend: Mit Ihrem Know-how in Sachen Material, Technik und Design bieten sie umweltfreundliche Produkte und Lösungen, die über viele Jahre zuverlässig sind und gefallen. Das Bewusstsein für nachhaltige Sanitärlösungen in der Öffentlichkeit schärft die Informations- und Aufklärungskampagne Blue Responsibility seit 10 Jahren ¬– mit einem klaren Blick in die Zukunft.

.

https://www.blue-responsibility.net/de/home.html

.